Monatsarchiv: September 2011

Für Zwischendurch

„Seit Tausenden von Jahren donnert der Atlantische Ozean an den Strand meiner Kindheit. Seine wässrigen Finger stehlen immer mehr von dem weichen Schwemmsand, greifen in die Flussmündungen und in die Priele des South Carolina Low-country, und zurück bleiben die Trümmer alter Wälder, zerschlagene Dünen und ausgewaschenes Land. Aber die Küste bleibt bestehen. Der Sand selbst legt Zeugnis von ihrem Überleben ab – Reste von Felsen, zu Sandkörnern zermahlen. Und so wie die Küste behauptet sich unsere Familie seit Generationen auf einem Stück Land nahe des Meeres.“ Soweit eine Leseprobe aus dem Buch „Meerschwestern“ von Karen White.

Wie bei John von Düffel spielt das Element Wasser, das Meer, das Segeln, eine große Rolle in der Geschichte um Marnie. Der Exmann ihrer Schwester bittet sie, ihrem Neffen zu helfen, die Sprache wiederzufinden, denn seit einem Segelunfall schweigt er hartnäckig. Ein schöner Roman für zwischendurch rund um Familiengeheimnisse, Künstlerschicksale und schwierige Schwesternbeziehungen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Autoren U-Z, Für Zwischendurch

John von Düffel: Houwelandt

Zur Vorbereitung des nächsten Literaturkreistermins ein paar Links:
 Rezensionen der großen Tageszeitungen

http://kritische-ausgabe.de/hefte/werkstatt/beer-dueffel.pdf (Kritische Ausgabe, literaturwissenschaftliche Zeitschrift, herausgegeben von Studierenden der Universität Bonn)

„Familienfeier“ – nicht jeder reagiert euphorisch und mit Vorfreude auf dieses Wort und alles, was es impliziert. Auch Jorge nicht, dessen 80. Geburtstag seine Frau Esther vorbereitet. Außer diesen beiden begegnen uns auch die Perspektiven des Sohnes Thomas und des Enkels Christian und damit sehr unterschiedliche Vorstellungen von „der Familie“, von „den Houwelandts“ und ihren Verstrickungen der Vergangenheit und Gegenwart. Außerdem spielt das Motiv „Wasser“ eine Rolle im Roman des Langstreckenschwimmers von Düffel, der heute als Dramaturg am Deutschen Theater in Berlin arbeitet.

Weitergeblättert – einmal vorwärts:
Das neueste Buch von John von Düffel (2011 erschienen) können Sie auch bei uns ausleihen. Es heißt „Goethe ruft an“ – einen Podcast  gibt es dazu im Internet.
Weitergeblättert – einmal rückwarts:
Außerdem können Sie ein weiteres Werk (2006 erschienen) und vielleicht auch ein neues Genre bei uns entdecken: Den Titel „Hotel Angst“ haben wir in einer Ausgabe als Graphic Novel mit Schwarz-Weiß-Zeichnungen von Isabel Kreitz. Es ist ein schmales Bändchen. Die Geschichte führt den Erzähler nach dem Tod seines Vaters zurück in die Ferien seiner Kindheit. Diese verbrachte die Familie im berühmten Grand-Hotel „Hotel Angst“ in Bordighera an der italienischen Riviera, das weit mehr als der Unterbringungsort war, nämlich Schauplatz groß(artig)er Lebensträume.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Autoren A-E

Einblick Buchvorstellungsrunde

Quasi „außer Konkurrenz“ (da im Buchhandel leider nicht mehr lieferbar) wurde uns das Buch Krokodilfärberei“ des in Neusäß lebenden Rainer Braune von einer Teilnehmerin vorgestellt. 1953 geboren, arbeitet Braune als Zirkusdirektor, Komponist, Zeichner, Puppenspiel-Autor und Theaterregisseur (mehr unter www.tulpisch.de) und in seinem Roman stolpert Gilles, der in der Wildnis ein Haus renoviert, zwischen Realität und Traum über allerlei bizarre Gestalten. Da ein Stück laut vorgelesen wurde, konnten wir uns von der eindrücklichen, malerischen Sprache ein gutes Bild machen. Das Buch kann in der Stadtteilbücherei Göggingen ausgeliehen werden.

Außerdem führte uns ein Lesetipp auf eine einsame Insel: In „Die italienischen Schuhe“ hat sich ein Arzt nach einem Kunstfehler auf diese zurückgezogen und lebt völlig einsam. Erst als eine Frau auftaucht, mit der er einst eine Beziehung hatte, bekommt sein Leben eine neue Wendung. Kein Krimi und kein Afrika-Roman, aber von Henning Mankell.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Autoren A-E, Autoren K-O

Einladung für den 13. Oktober

Beim nächsten Termin am 13. Oktober wird ab 19.30 Uhr über das Buch „Houwelandt“ von John von Düffel  gesprochen. Mehr dazu und ein Einblick in die anderen vorgestellten Bücher demnächst…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Autoren F-J, Termine