Für Zwischendurch

„Seit Tausenden von Jahren donnert der Atlantische Ozean an den Strand meiner Kindheit. Seine wässrigen Finger stehlen immer mehr von dem weichen Schwemmsand, greifen in die Flussmündungen und in die Priele des South Carolina Low-country, und zurück bleiben die Trümmer alter Wälder, zerschlagene Dünen und ausgewaschenes Land. Aber die Küste bleibt bestehen. Der Sand selbst legt Zeugnis von ihrem Überleben ab – Reste von Felsen, zu Sandkörnern zermahlen. Und so wie die Küste behauptet sich unsere Familie seit Generationen auf einem Stück Land nahe des Meeres.“ Soweit eine Leseprobe aus dem Buch „Meerschwestern“ von Karen White.

Wie bei John von Düffel spielt das Element Wasser, das Meer, das Segeln, eine große Rolle in der Geschichte um Marnie. Der Exmann ihrer Schwester bittet sie, ihrem Neffen zu helfen, die Sprache wiederzufinden, denn seit einem Segelunfall schweigt er hartnäckig. Ein schöner Roman für zwischendurch rund um Familiengeheimnisse, Künstlerschicksale und schwierige Schwesternbeziehungen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Autoren U-Z, Für Zwischendurch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s