Buchempfehlung „Meeresstille“ von Nico Ljubic

Eine Buchempfehlung, die uns eine Teilnehmerin beim April-Termin mitbrachte: „Meeresstille“, 2010 erschienen, von Nico Ljubic. Dieser 1971 in Zagreb geborene Autor erhielt 2011 den Chamisso-Förderpreis.  Der Adelbert-von-Chamisso Literaturpreis wird seit 1985 jährlich in München an Autoren verliehen, deren“Muttersprache und kulturelle Herkunft nicht die deutsche ist“.

„Meeresstille“ beginnt in Den Haag. Dort wird am Internationalen Gerichtshof ein Prozess verhandelt gegen einen Mann, der 43 Muslime in ein Haus in Višegrad gelockt haben soll. Aus dieser Stadt stammt Ana, in die sich der Ich-Erzähler verliebt. Sie ist die Tochter des Angeklagten und diese Spannung bestimmt auch die sich „entspannende“ Liebesgeschichte.

 

 

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Autoren K-O

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s