Monatsarchiv: August 2016

Petra Morsbach – Opernroman

Opernroman von Petra MorsbachUnbeeinträchtig vom „Sommerloch“ beschäftigte sich der Literaturkreis mit Petra Morsbachs Opernroman.
Allgemein geschätzt wurden ihre kenntnisreichen und sensiblen Betrachtungen zu Charakter und Interpretation musikalischer Werke, ebenso ihre einfühlsame Beschreibung des Gestaltungswillen der Künstler und ihres Leidens an den eigenen, oft zu großen Ansprüchen. Jedoch nur die engagierten Opern- und Theaterfreunde konnten sich für Petra Morsbachs Opernroman wirklich begeistern. Allen übrigen LeserInnen empfanden ihn als Kantinenklatsch, als Bestätigung von Vorurteilen, als zu distanziert – emotionslose Beobachtungen. Erstaunlich jedoch wieviel Gesprächsstoff das Buch trotzdem bot.
Facit einer lebhaften Diskussion: Künstler deren Ausdruckwillen und – Fähigkeit auf der Bühne extrem ausgebildet sein muss, reagieren auch vor- und hinter der Bühne egozentrischer, extremer. Das Theater ist so bei Morsbach ein besonders drastischer Spiegel der gesellschaftlichen Verhältnisse und Spielregeln: „Wie im wirklichen Leben, nur heftiger…“

 

Am 8. September 2016 beschäfftigt sich der Literaturkreis mit Pascal Mercier – Lea

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Petra Morsbach – Opernroman

Eingeordnet unter Autoren K-O, Rückschau